Salsa di pomodoro

Einfach, aber immer lecker!

Zutaten für ca. 400ml

  • 50ml Olivenöl
  • 500g Tomaten (dazu mehr unter dem Rezept)
  • 4 Knoblauchzehen
  • halbe Zwiebel 
  • Bund Basilikum
  • Salz, Pfeffer, frische Kräuter

Zubereitung

  1. Tomaten einschneiden (ein X mittig auf der Unterseite) mit kochendem Wasser übergießen und ca. 4 min ziehen lassen, kalt abschrecken und häuten.
  2. In der Zwischenzeit Knoblauch schälen und zerdrücken. Zwiebel in Scheiben schneiden oder würfeln (da schlussendlich alles durch den Mixer geht, darf es auch etwas gröber sein, alles nicht so genau ;)
  3. Einen guten Schuss Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und die Zwiebeln glasig anschwitzen, optional kann hier auch noch etwas Tomatenmark dazu, für Pastasauce machen wir das. Bei dem Rezept für die Eier lassen wir es weg, ganz nach Geschmack.
  4. Knoblauch und die Tomaten hinzufügen.
  5. Basilikum waschen, grob hacken und ebenfalls hinzufügen. Alles bei mittlerer Hitze einkochen lassen.
  6. Nach Belieben mit Salz, Pfeffer und Kräutern abschmecken. (Wir machen das meistens erst beim jeweiligen Rezept für das die Sauce verwendet wird).
  7. Wenn die Sauce etwas eingedickt ist, alles durch den Mixer und fertig ist unsere Basis für alles mögliche.  
  8. Dieses Mal kommt die Sauce für Pasta zum Einsatz. Fusilli mit Cherrytomaten, Mozzarella und Rucola. Malzeit!

Das ganze Geheimnis einer guten Tomatensauce liegt einzig und allein in den Tomaten. Also was sind nun die „richtigen“ Tomaten für eine gute Tomatensauce? Für viele Köche ist der heilige Gral die San Marzano Tomate. Wir glauben zurecht! Aber warum?

  • SEEEEHHR VIEL SONNE! Deshalb hat sie etwas weniger Säure und mehr Süße! 
  • Eine eher dünne Schale und festeres Fruchtfleisch verhilft der Sauce zu geschmeidiger Konsistenz und sie wird nicht zu wässrig.

San Marzano Tomaten sind aber nicht immer zu bekommen! In diesem Fall suchen wir uns die Tomaten aus, die am ehesten auf diese 3 Kriterien zutreffen. Aber auch Pelati aus der Dose kommen bei uns immer wieder zum Einsatz! Das ist absolut in Ordnung und oft auch etwas aromatischer. 

Kategorie: Rezepte
Datum: 08.02.2023

aktuelle Bilder

share it

Kontakt

Segelkind, Familie Van der Linden


Österreich

email Web

Social Media

Folge uns auch auf unseren Social Media-Kanälen ...

Facebook

Instagram

powered by webEdition CMS