Sarde in Saor

So lecker kann sauer sein! Egal ob bei Fisch oder Gemüse.

 

 

Zutaten für 4 Personen

Saor-Marinade

  • 60 ml Olivenöl
  • 2 mittelgrosse Zwiebeln
  • 3 Lorbeerblätter
  • 3 EL Rot-, oder Weißweinessig (abhängig von der weiteren Verwendung)

Zubereitung:

  1. Zwiebeln schälen und in dünne Ringe schneiden.
  2. Zwiebeln und Lorbeerblätter bei mittlerer Hitze in Olivenöl ca. 15 min. dünsten.
  3. Wenn die Zwiebeln anfangen leicht zu bräunen, den Essig hinzufügen und das Ganze vom Herd nehmen. 

Zum Verwendungszweck: man kann alles mögliche in Saor einlegen. Bei weißen Bohnen oder Brokkoli zum Beispiel verwendet man in Italien eher Rotweinessig. Bei Melanzani oder Sardinen bevorzugt man hier meist Weißweinessig. Natürlich immer so wie es einem am besten schmeckt. Einfach ausprobieren und genießen!

 

Sarde in Saor

  • 400g frische Sardinen
  • 60ml Olivenöl
  • 50g Rosinen
  • Salz
  • Saor-Marinade (bei Sardinen mit Weissweinessig)
  • 1 EL Schwarze Pfefferkörner

Zubereitung:

  1. Sardinen putzen, mit kaltem Wasser spülen und gut trocken tupfen.
  2. Das Öl auf mittlerer Stufe erhitzen und die Sardinen 2 Minuten braten, Deckel draufgeben und nochmals 2 min. weiterbraten, NICHT LANGER. 
  3. Sardinen auf dem Küchenpapier gut abtropfen lassen.
  4. Saor-marinade mit Rosinen und Pfefferkörnern mischen.
  5. Die Hälfte der Marinade Mischung in eine Schale geben, Sardinen drauflegen und mit der restlichen Marinade zudecken. 
  6. Mindestens 2 stunden bei Zimmertemperatur ziehen lassen. Fertig.

Kategorie: Rezepte
Datum: 22.02.2023

aktuelle Bilder

share it

Kontakt

Segelkind, Familie Van der Linden


Österreich

email Web

Social Media

Folge uns auch auf unseren Social Media-Kanälen ...

Facebook

Instagram

powered by webEdition CMS